Vor uns die Sintflut!

Du kennst die Geschichte rund um Noah, die Arche und die Sintflut? Ich versichere dir: diese Variante wirst du noch nicht kennen! „Arche Noah – neu verfrachtet“ ist ein musikalisches und humorvolles Musiktheater. Also: Gib dir einen Ruck und komm zum Lachen raus aus dem Keller und rein in die Kirche! #mtck #archenoah #neu #musiktheater #kirche #hamburg #vorunsdiesintflut

Schon seit etlichen Jahren schreiben ein guter Freund und ich gemeinsam Musiktheater-Stücke. Und wir haben das große Glück, dass das „Musiktheater Christuskirche“ unsere geschriebenen Worte zum Leben erweckt.

Nach „Fusionskraft… ein Theaterstück!“(wir haben uns intensiv mit der Fusion von Gemeinden auseinandergesetzt), „Das Evangelium nach Abba“ (das schwankte zwischen Evangelium und Kirchenkritik), „Der mit dem Papst tanzt“ (ein Stück über Martin Luther und die Reformation), „Bethlehem“ (eine neue Variante der Weihnachtsgeschichte), steht jetzt ein ganz großer Klassiker des Alten Testaments auf dem Programm.

Ein Spagat zwischen Inhalt und Unterhaltung

„Arche Noah – neu verfrachtet! Oder: Der 600jährige, der in ein Schiff stieg und verschwand“ – das ist unsere ganz eigene Art die Geschichte rund um Noah, die Arche und die Sintflut zu erzählen. Wie immer versuchen wir einen Spagat zwischen Inhalt und Unterhaltung. Ob der uns gelungen ist… musst du natürlich selbst entscheiden 😉

Das „Musiktheater Christuskirche“ ist übrigens ein musikalisches Amateurtheater in Hamburg-Eidelstedt – und zugleich ein Arbeitsbereich der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eidelstedt. Über 100 Ehrenamtliche sind dort aktiv! Auf der Bühne, hinter der Bühne, neben der Bühne – und wie jedes Jahr, werden sie auch dieses Jahr ihre Kirche für die Aufführungen gehörig umbauen.

Ich hatte große Freude beim Schreiben des Stückes – und bin auf die Umsetzung jetzt schon sehr gespannt! Aus Erfahrung kann ich sagen: Je voller der Laden, desto mehr Spaß für alle.

Jetzt Tickets sichern – und Freunde mitbringen!

Daher: Tickets zur Teilnahme an der kommenden Sintflut gibt es am einfachsten online. Und vielleicht hast du ja auch Möglichkeiten zum Werben, zum Einladen?

Unser Ziel ist, dass (auch kirchenfernere) Menschen sich unsere Stücke anschauen und hinterher sich ungefähr denken: „Mensch, soooo scheiße, war das ja heute gar nicht in der Kirche. Wir durften lachen, klatschen, fröhlich sein – so kann Kirche also auch sein“.

Deshalb: Gerne alle Freunde, Verwandte und Bekannte mitbringen – gerade die, denen Kirche sonst zu langweilig oder zu ernst ist 😉

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.