Buchempfehlung #3: „Die Jesus-Revolution“

Meine Buchempfehlung für diesen Monat? „Die Jesus-Revolution“ von Shane Claiborne und Tony Campolo! Lesenswert, wenn du wissen willst, was links-evangelikal ist, was „Red-Letter-Christians“ machen und welche theologische Strömung ich gut finde.

Ich habe vor vielen Jahren das Buch „Ich muss verrückt sein so zu leben“ von Shane Claiborne gelesen. Ich habe es geliebt und gehasst. Weil ich beeindruckend und irgendwie „richtig“ fand, was Claiborne geschrieben hat, bzw. wie er gelebt hat. Und zugleich hat er damit mein gesamtes Christ-Sein in Frage gestellt.

Meine Buchempfehlung für diesen Monat („Die Jesus-Revolution“) ist im Vergleich lange nicht so radikal. Aber ich finde es in jeglicher Hinsicht sehr spannend. Zum einen geht es im Buch nicht um ein Thema, sondern um ganz viele verschiedene. Das heißt: Du musst das Buch nicht zwingend von vorne nach hinten lesen, sondern kannst dir die Themen raussuchen, die dich interessieren (z.B. ob Moslems und Christen an den gleichen Gott glauben).

Zum anderen empfehle ich deshalb das Buch, weil ich die „Bewegung“ dahinter sehr spannend finde. Soweit ich weiß wird zumindest hier in Deutschland die theologische Strömung „links-evangelikal“ genannt. Vielleicht ist dir evangelikal ja ein Begriff, wenn ja, dann vermutlich eher negativ. Meistens wird er hier in Deutschland nach meinem Empfinden negativ genutzt. Vielleicht ja auch zu recht. Aber Campolo und Claiborne sind in manchen Punkten „evangelikal“ (es geht bei ihnen z.B. immer um Jesus, sie sind stark biblisch orientiert in ihren Antworten etc.) und zugleich auf eine Art viel liberaler in ihren Ansichten.

Ich muss gestehen: wenn ich mich einer theologischen Strömung zuordnen müsste, dann wäre es wohl auch links-evangelikal (jetzt ist es raus!). Von daher ist es irgendwie logisch, dass die beiden und ihr Buch mir gefallen.

So, nun aber genug der Rede. Das Buch liest sich schnell, ist übersichtlich und gibt einen super Einblick in die – wie ich finde – spannendste und „beste“ aktuelle theologische Strömung (nur falls du aktuell auch auf der Suche bist, dich in eine Schublade stecken lassen zu wollen ;-)).

Ich poste hier keinen Link zum Buch – aber wenn ich eine Empfehlung abgeben darf, dann bestell doch in der Evangelischen Buchhandlung Holstenstraße (Hamburg).

Viel Freude beim Lesen!

 

Schreibe einen Kommentar