Das geht ja gut los Hören

Was zählt im Leben?

Das geht ja gut los!
Das geht ja gut los!
Was zählt im Leben?
/

„Das geht ja gut los!“ S1F08 | Laut Predigttestern ist das hier die vermutlich schlechteste Predigt, die ich je geschrieben habe. Das darfst du dir also auf keinen Fall entgehen lassen! Worum es geht? Um eine wahrhaft biblische Predigt über das Buch „Prediger“ und ein Interview, dass es so nie gegeben hat.

Wenn du diese bestimmte PredigtSerie hören möchtest, dann geht das über Spotify, iTunes oder einem Podcast-Player deiner Wahl (am einfachsten per Suche oder durch Eingabe des folgenden Links). Du kannst der PredigtSerie aber auch einfach per Direktlink in deinem Browser lauschen: https://juhopma.de/feed/podcast/dasgehtjagutlos

Lust auf alle Predigten?

Wenn du nicht der bestimmten Serie folgen möchtest, sondern meinen Predigten prinzipiell – dann empfehle ich meinen „Predigt-Podcast“. Dort sind einfach alle meine Predigten drin (aber eben nicht nach Serie sortiert).

Du kannst meinem Predigt-Podcast folgen auf SpotifyiTunes oder ganz einfach mit einem Podcatcher/Podcast-Player deiner Wahl. Der direkte Link für diesen Podcast ist: https://juhopma.de/feed/podcast/predigt

Und, gefällt es dir?

Wenn du mir einen Gefallen tun möchtest, dann bewerte, like, teile den Podcast auf und über Social Media oder wo und wie auch immer. Vielen Dank!

close

Vielleicht gefällt dir auch...

2 Comments

  1. Jutta Staudinger says:

    Hallo Jonas, also ich halte deine Predigt zum Buch „Prediger“ keineswegs für die schlechteste deiner Predigten, sondern für eine der besten! Sie war heute genau richtig für mich und hat mir echt gutgetan! Viiielen Dank und weiter so…ich bin immer wieder neu gespannt, was dir so einfällt und finde deine unkonventionelle Art super!
    Liebe Grüße, Jutta aus Ulm

    1. juhopma says:

      Danke! Das freut mich 🙂
      Ich habe ja, nachdem die Tester ihr Urteil gefällt hatten, mich auch nochmal ordentlich dran gesetzt. Einer der Tester schrieb mir auch schon, ich müsse das „Testergebnis“ streichen, weil es nach der Bearbeitung ja deutlich besser geworden sei 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.