Featured Video Play Icon
Hören Knabberzeug Sehen

Warum sollte ich mich nicht umbringen?

Knabberzeug S1F04 | Wenn der Himmel angeblich so schön ist, warum sollte ich dann nicht umgehend dorthin gehen wollen? Wieso auf der Erde am Leben bleiben, wenn die Ewigkeit viel besser sein soll?

Knabberzeug – das ist unser Format für deine Fragen rund um Kirche, Glaube und Bibel. Du haust alles raus, was du zu diesen Themen schon immer mal fragen oder wissen wolltest – und wir laufen nicht davon, sondern packen unsere besten Antworten dazu!

Warum „unser Format“?

Ich schreibe hier bewusst „unser“, da ich dieses digitale Format zusammen mit Samuel Garbers erstelle. Und wir beide sind hochaktiv in der Auferstehungskirche Lohbrügge. Schau da gerne auch mal vorbei 😉 

Deine Fragen gesucht!

Wir freuen uns über deine Fragen! Schick uns gerne, was du schon immer über Kirche, Glaube & Bibel fragen wolltest. Keine Sorge: du bleibst als Fragesteller:in anonym.

Podcast & Video

Du kannst Knabberzeug als Video auf YouTube ansehen oder als Audio (fast) überall wo es Podcasts gibt anhören. Du findest den Podcast auf fast allen großen Portalen wie Spotify und iTunes und über alle Podcast-Apps/Programme. Dafür entweder nach „Knabberzeug“ suchen oder diesen Direktlink nutzen. Über den Direktlink kannst du auch ganz einfach über einen Browser deiner Wahl in alle Folgen reinhören.

Staffel 1

Die erste Staffel von Knabberzeug läuft im Mai und Juni. Jeden Freitag gibt es eine neue Folge!

Knabberzeug
Knabberzeug
Warum sollte ich mich nicht umbringen?
/
close

Vielleicht gefällt dir auch...

1 Comment

  1. Bärbel says:

    Hallo, ich gerade über die Frage, dir gestellt wurde, gestolpert und baller mal wieder ein paar Gedanken dazu raus. Das Leben ist ein Geschenk und kein Wegwerfartikel. Wer ehrlich ist, weiss, dass die Mehrzahl derer, die sterben müssen, mit jedem, wie sehr er auch mit seinem Leben hadert, tauschen würde. Wer meint, dass Selbstmord in Ordnung ist, weil dann ja alles besser ist, müsste im Umkehrschluss Massenmörder für Heilsbringer halten. Aua! Heilige Pest, heiliger Krebs, heilige Attentäter, heiliger A…. . Nochmal Aua ! Durch (sich selbst und andere) umzubringen und zu morden entsteht auf keinen Fall die Heimkehr des verlorenen Sohnes oder die ewige Party im Paradies.
    Ich bin der Meinung, dass jedes Leben für uns Lernen, Fühlen und Erfahren bedeutet und zwar auf der ganzen Skala, Gutem und Schlechten, vom Licht bis zum Dunkel und wenn unser Geist damit angefüllt ist, dann werden wir in eine andere Existenz gehen. Lebensabbrecher verschenken Chancen. Wir sind Teil der Natur und in der Natur wächst immer etwas Neues aus dem Alten. Es gibt Veränderung, auf Erden, wie im Himmel. Auch Gott hat laut der Bibel ja versprochen, dass er die Sintflut nicht noch einmal schickt, um alles Leben auszulöschen. …. Er hat einen Neuanfang geschenkt, neue Chancen.
    Damit will ich nicht sagen, dass kein Selbstmord gerechtfertigt ist. Es gibt für Menschen wirklich ausweglose extreme Situationen, die man akzeptieren kann. Nur – die spielen damit nicht „warum soll ich mich nicht…“
    ML hat gesagt: So lasst uns denn heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen. Ich sage: Nutze die Zeit (sagte schon Seneca) und erlebe die geschenkte Vielfalt. Du weisst nicht, was du wegwirfst. Du bist nicht Gott, der weiss es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.