Buchempfehlung #5: „Der verschwenderische Gott“

Gott ist verschwenderisch. Und Timothy Keller lesenswert. Beides zusammen ergibt meine Buchempfehlung des Monats „Der verschwenderische Gott“. 

Ich höre gerne Predigten von Timothy Keller. Er hat aber auch Bücher geschrieben und eines davon ist ein ganz kleines: „Der verschwenderische Gott“.

Im Prinzip ist das Buch eine Auslegung einer Geschichte aus der Bibel. In der Geschichte geht es um einen Vater und zwei verlorene Söhne. Ich habe vor einiger Zeit auch darüber gepredigt und bin erst danach wieder auf dieses Buch gestoßen. Daher: du findest bestimmt einige Gedanken von Timothy Keller auch in meinen Predigten über diese Geschichte – aber mit Sicherheit auch etliche mehr!

Wenn du an einer kompakten und – wie ich finde – guten Auslegung dieser biblischen Geschichte interessiert bist: lesen. Wenn du Bibel lesen nicht sooo spannend findest, aber durchaus wissen möchtest, was in so einer biblischen Geschichte alles stecken kann: lesen. Und wenn du wissen willst, warum wir einen verschwenderischen Gott haben und was das ziemlich konkret mit dir und deinem Leben zu tun hat: lesen.

Übrigens: Das Buch eignet sich (mal wieder) hervorragend für eine Bahnfahrt oder einen schönen entspannten Sonntag!

Viel Freude beim Lesen 🙂

3 Gedanken zu „Buchempfehlung #5: „Der verschwenderische Gott“

  1. Hm, warum ich dieses Buch lesen soll, weiß ich nach dieser Empfehlung noch nicht. Auslegungen dieses Gleichnisses gibt es viele. Den Bezug zum Titel finde ich noch nicht, kann mir allenfalls eine Bezugnahme auf das Verhalten des Vaters ggü. dem verlorenen Sohn vorstellen. Und über Timothy Keller weiß ich jetzt auch nur, dass er predigt und Bücher schreibt. ¯\_(ツ)_/¯

Schreibe einen Kommentar